top of page

Quinoa-Salat mit gebackener Süßkartoffel und Lachs

Aktualisiert: 18. Jan.




Zutaten (4 Portionen)


2 Süßkartoffeln (ca. 800 g)

150g Quinoa

150g Feta/Hirtenkäse

½ Bund Petersilie

200g Räucherlachs (in Scheiben)

Kräuterquark


Zubereitung


  1. Süßkartoffeln gründlich waschen und halbieren. Die Schnittfläche kreuzweise einschneiden, mit 1 EL Öl bepinseln und mit Salz, Pfeffer und bei Bedarf mit Chiliflocken würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 45–50 Minuten backen, bis die Süßkartoffeln gar sind.

  2. Inzwischen Quinoa heiß abspülen und nach Packungsanleitung garen. Anschließend etwas abkühlen lassen.

  3. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Spinat waschen und trockenschleudern. Den Granatapfel entkernen und Feta klein schneiden oder bröseln. Gegarten Quinoa mit Frühlingszwiebeln, Spinat, Granatapfelkerne und Feta vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. 3 EL Pinienkerne grob hacken. Zitrone heiß abspülen, trockenreiben und die Schale abreiben. Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Kräuter mit gehackten Pinienkerne, Zitronenschale, 2 EL Zitronensaft und restlichem Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. Quinoa-Salat und die gebackenen Süßkartoffeln mit Kräuterquark auf einen Teller geben und mit Räucherlachs belegen. Kräuter-Öl darüber träufeln und mit restlichen Pinienkernen bestreuen.


Einen guten Appetit wünscht: Maxi Hentschel (Gesundheitsmanagerin der TUBAF)

258 Ansichten

Comments


bottom of page